Wollen sie nach Australien auswandern, brauchen sie ein Arbeitsvisum oder wollen sie einfach nur etwas Zeit in Australien verbringen? Wir übernehmen für unsere Mandanten die komplette Abwicklung aller Verfahrensschritte vor australischen Behörden. Neben der Abwicklung von Visumanträgen beinhaltet unser Service insbesondere Verfahren zur Anerkennung von Berufsqualifikationen („Skills Assessment“) sowie Sponsorship- und Nominierungsverfahren.

BESUCHER VISA

Besucher-Visa können für eine Dauer von drei, sechs oder 12 Monaten beantragt werden und eignen sich:

  • UM ALS TOURIST ZU REISEN ODER SEINE FAMILIE ZU BESUCHEN
  • FÜR GESCHÄFTSREISEN, UM ZB AN VERHANDLUNGEN TEILZUNEHMEN ODER MESSEN ZU BESUCHEN; ODER
  • UM EINEN ARBEITGEBER ZU SUCHEN UND VORSTELKLUNGSGESPRÄCHE ZU FÜHREN.

Besucher-Visa beinhalten keine Arbeitserlaubnis. Es ist jedoch oftmals möglich unbezahlte Freiwilligenarbeit zu tätigen. Weiters kann auf einem Besucher-Visum bis zu drei Monaten studiert werden. Dieses Visum wird deshalb oftmals genutzt um Englischkurse in Australien zu besuchen.

Mehr Informationen zu unserem Service finden sie unter Beratung


KONTAKT

ARBEITGEBER SPONSORSHIPS

Australiens stetig wachsende Wirtschaft bietet einen stabilen Arbeitsmarkt mit einer starken Nachfrage an Fachkräften. Um den wirtschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden, bietet die australische Regierung eine Reihe an Visa-Optionen, wonach Arbeitgeber ausländische Fachkräfte für befristete Visa oder auch für Daueraufenthaltstitel sponsern können.

Neben weiteren Voraussetzungen, müssen Visa-Antragsteller bestimmte Englischkenntnisse belegen und die passenden Qualifikationen für einen der „gefragten Berufe“ in Australien haben. Die nunmehr wichtigsten Listen für „gefragte Berufe“ sind die sog.

 

DAUERAUFENTHALTSTITEL (ENS – SCL 186)

Die sog. „Employer Nomination Scheme (ENS)“ ermöglicht es Arbeitgebern in ganz Australien, Fachkräfte für Daueraufenthaltstitel zu sponsern. ENS hat mehrere Unterkategorien. Kernvoraussetzungen für Antragsteller um direkt einen Daueraufenthaltstitel beantragen zu können, sind ein erfolgreiches Anerkennungsverfahren der Qualifikationen („Skills Assessment“) und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung.

Hier finden sie

If you are an employer looking to sponsor an overseas worker see Sponsoring Overseas Workers.

PROVISORISCHE VISA (SESR – SCL 494)

Das sog. „Skilled Employer Sponsored Regional (Provisional) visa (SESR)“ wurde erst im November 2019 eingeführt. Dieses Visum ist 5 Jahre gültig und es stehen wesentlich mehr Berufe zur Verfügung als für ENS. Um einen Daueraufenthaltstitel beantragen zu können, müssen Antragsteller erst auf dem SESR Visum mindestens 3 Jahre regional gewohnt und mindestens 2 Jahre regional vollzeit gearbeitet haben. Als “regionales Gebiet” gilt ganz Australien bis auf Brisbane, Sydney und Melbourne.

Hier finden sie

BEFRISTETE VISA (482 VISA)

Im Vergleich zu den Visa-Klassen ENS und SESR ist die Bearbeitungsdauer für 482-Visa meist wesentlich kürzer und die zu belegenden Englischkenntnisse einfacher zu erreichen. Dies macht 482-Visa zu einer attraktive Option für Arbeitgeber und Antragsteller um schneller ein Arbeitsvisum zu erhalten.

Der 482 Visa Antragsprozess besteht aus 3 Stufen:

REGISTRIERUNG ALS SPONSOR

Der Arbeitgeber muss als Sponsor bei der australischen Einwanderungsbehörde registriert werden und eine Reihe an Auflagen erfüllen.

NOMINIERUNG DES ANTRAGSTELLERS

Der Arbeitgeber nominiert den Antragsteller für eine Position in seinem Unternehmen und unter einem Beruf auf einer der obgenannten Listen.

VISUMANTRAG

Nach Abfertigung der Nominierung kann der Visumsantrag eingebracht werden, und der Antragsteller muss nun die nötige Qualifikation und Arbeitserfahrung vorweisen. Für manche Berufe kann zusätzlich noch ein Berufsanerkennungsverfahren („Skills Assessment“) notwendig sein.

482-Visa gelten für einen Zeitraum von 2 bis vier Jahren und können erneuert werden. Familienmitglieder können in den Visumsantrag aufgenommen werden und bekommen die Berechtigung vollzeit in Australien zu arbeiten oder zu studieren.

Das 482 Visa-Programm unterliegt häufigen Gesetzesänderungen, weshalb professionelle Beratung dringend empfohlen wird.

Hier finden sie

Mehr Informationen zu unserem Service finden sie unter Beratung

KONTAKT

PARTNER / EHELEUTE / VERLOBTE VISA

Antragsteller für Partner-Visa müssen entweder verheiratet, verlobt, oder zumindest in einer faktischen Beziehung („de-facto relationship“) sein mit einem:

  • DAUERAUFENTHALTSBERECHTIGTEM ("AUSTRALIAN PERMANENT RESIDENT")
  • AUSTRALISCHEM STAATSBÜGER ODER
  • LANGZEIT RESIDENT NEUSEELÄNDER (SOG. "ELIGIBLE NEW ZEALAND CITIZEN"

Alle Anträge werden von der australischen Einwanderungsbehörde dahingehend überprüft, ob die jeweilige Beziehung „echt“, dh keine Scheinbeziehung zu Visa-Zwecken vorliegt. Hierbei werden unter anderem finanzielle und soziale Aspekte der Beziehung sowie Zusammenleben und Haushaltsführung geprüft.

Partner Visa-Anträge erfolgen meist in einem 2-stufigen Verfahren. Zuerst wird ein befristetes Visum ausgestellt und 2 Jahre nach Antragstellung muss nochmals nachgewiesen werden, dass die Beziehung fortbesteht. Wenn alle Vorraussetzungen erfüllt sind, wird schließlich ein Daueraufenthaltstitel ausgestellt. Antragsteller, welche in einer bereits länger andauernden Beziehung sind, können direkt einen Daueraufenthaltstitel beantragen, dh ohne eine 2 jährige Wartefrist.

Für Verlobte gibt es eine extra Visa-Klasse (sog „Prospective Marriage Visa“), welche es Antragstellern erlaubt nach Australien einzureisen und innerhalb von neun Monaten ihren australischen Partner zu heiraten. In weiterer Folge kann in Australien ein Partner Visum beantragt werden.

Partner Visa-Anträge können teilweise lange Bearbeitungszeiten haben, weshalb eine strategische Planung wichtig ist, um möglichst rasch in Australien leben und arbeiten zu können.

Mehr Informationen zu unserem Service finden sie unter Beratung


KONTAKT

GLOBAL TALENT VISA

Mit dem sog. „Global Independent Program“ spricht Australien gezielt die besten der besten Fachkräfte an, um in Australien zehn zukunftsorientierte Wirtschaftssektoren voranzutreiben. Nicht zuletzt wollte Australien auch ein attraktives Programm schaffen um potenziellen Kandidaten die Wahl zwischen den USA, Kanada und Australien zu erleichtern. Vereinfacht dargestellt werden potentielle Kandidaten auf folgende Kernvoraussetzungen geprüft:

  • INTERNATIONALE BEKANNTHEIT AUF GRUND VON HERAUSRAGENDEN LEISTUNGEN
  • SEHR GUTE JOBAUSSICHTEN IN AUSTRALIEN
  • ALLE KANDIDATEN BENÖTIGEN EINE NOMINIERUNG DURCH EINE AUSTRALISCHE ORGANISATION ODER EINEN AUSTRALIER MIT AUSTRALIENWEITER REPUTATION IM SELBEN FACHBEREICH; UND
  • POTENTIAL EINEN BEDEUTENDEN BEITRAG IN EINEM DER FOLGENDEN GEFÖRDERTEN SEKTOREN IN AUSTRALIEN LEISTEN ZU KÖNNEN:
  • RESOURCES
  • AGRI-FOOD AND AGTECH
  • ENERGY
  • HEALTH INDUSTRIES
  • DEFENCE, ADVANCED MANUFACTURING AND SPACE
  • CIRCULAR ECONOMY
  • DIGITECH
  • INFRASTRUCTURE AND TOURISM
  • FINANCIAL SERVICES AND FINTECH
  • EDUCATION

Mehr Informationen zu unserem Service finden sie unter Beratung


KONTAKT

ELTERN VISA

Diese Visa bieten permanente oder temporäre Visa-Optionen für Eltern von:

  • DAUERAUFENTHALTSBERECHTIGTEN ("AUSTRALIAN PERMANENT RESIDENT")
  • AUSTRALISCHEN STAATSBÜGERN ODER
  • LANGZEIT RESIDENT NEUSEELÄNDERN (SOG. "ELIGIBLE NEW ZEALAND CITIZEN")

Für permanente Eltern Visa gilt, Antragsteller müssen einen sog. „Balance of Family Test“ bestehen, wonach die Mehrheit oder zumindest die Hälfte Ihrer Kinder bereits in Australien leben sollten.

Die australische Regierung genehmigt jedes Jahr bloß eine bestimmte Anzahl an Eltern-Visa. Gültige Anträge werden in eine Warteschlange eingereiht und genehmigt, sobald es die jährlich angepassten Quoten erlauben.

Eltern-Visa können Bearbeitungszeiten von mehr als 10 Jahren haben, weshalb eine strategische Planung wichtig ist, damit sie sich möglichst rasch in Australien niederlassen können.

Mehr Informationen zu unserem Service finden sie unter Beratung


KONTAKT

FACHKRÄFTE VISA

In Australien herrscht nach wie vor akuter Fachkräftemangel. Diesen Mangel versucht die australische Regierung durch ihre Einwanderungspolitik, insbesondere durch Fachkräfte Visa - „General Skilled Migration (GSM)“ teilweise auszugleichen. Gut ausgebildete Fachkräfte mit Berufserfahrung und angemessenen Englischkenntnissen werden daher in Australien mit Möglichkeiten für Daueraufenthaltstitel sowie befristete Visa willkommen geheißen.

Der große Vorteil von GSM ist, dass kein Sponsorship durch einen australischen Arbeitgeber notwendig ist und der Visa-Prozess durchlaufen werden kann, bevor man nach Australien kommt.

Der Antragsprozess beginnt mit einer „Interessensbekundung“ des Antragstellers (sog. „Expression of Interesst – EOI“) in der Online-Datenbank der australischen Einwanderungsbehörde. In weiterer Folge werden Antragsteller aus dieser Datenbank ausgewählt und zur Visumsantragstellung eingeladen. Bevor eine „EOI“ eingebracht wird, müssen eine Reihe an Voraussetzungen erfüllt werden. Bewerber müssen insbesondere:

  • UNTER 45 JAHRE ALT SEIN
  • IHRE QUALIFIKATION ERFOLGREICH IN AUSTRALIEN ANERKENNEN LASSEN HABEN (SOG. "SKILLS ASSESSMENT")
  • BESTIMMTE ENGLISCHKENNTNISSE HABEN UND
  • MINDESTENS 65 PUNKTE IN EINEM PUNKTETEST ERREICHEN.

DIE GÄNGIGSTEN KATEGORIEN UM PUNKTE ZU SAMMELN SIND:

  • ALTER
  • ENGLISCHKENNTNISSE
  • FORMELLE QUALIFIKATIONEN
  • BERUFSERFAHRUNG
  • PARTNER MIT GUTEN ENGLISCHKENTNISSEN ODER PARTNER ALS FACHKRAFT
  • NOMINIERUNG DURCH EINEN BUNDESSTAAT

SKILLED INDEPENDENT VISA (SCL 189)

Dieses Visum ist eines der meistbegehrtesten Visa, da es ein Daueraufenthaltstitel ist und Visa-Inhaber ohne jegliche Auflagen in ganz Australien leben und arbeiten können. Grundvoraussetzung ist es, einen Beruf von der „Medium and Long-term Strategic Skills List (MLTSSL)“ zu haben.

Hier finden sie

STATE NOMINATED VISA (SCL 190 & 491)

Jeder australische Bundesstaat hat eine eigene Liste „gefragter Berufe“, um Fachkräftemängel in spezifischen Gebieten und Industriebereichen auszugleichen. Alle Bundesstaaten sponsern Fachkräfte für Daueraufenthaltstitel sowie für befristete Visa gemäß eigener Richtlinien. Für „State Nominated Visa“ werden extra Punkte vergeben. Dies ist ein wichtiger Vorteil und kann ausschlaggebend sein, um mindestens 65 Punkte zu erreichen und den Punktetest zu bestehen.

„Skills Assessments“, Punktetest und „EOI“ müssen sorgfältig geplant werden, da nach erfolgter Einladung zur Visumsantragstellung keine Änderungen vorgenommen werden dürfen und alle gemachten Angabe belegt werden müssen.

Mehr Informationen zu unserem Service finden sie unter Beratung

KONTAKT

STUDENT VISA

Top Ausbildungsmöglichkeiten und der entspannte australische Lifestyle bringt mehr als 500.000 internationale Studenten pro Jahr nach Australien.

Studenten-Visa gibt es für alle Ausbildungslevel, von Englischkursen über Berufsausbildungen zu Universitätsstudien. Kurse und Ausbildungsstätten, welche sich für einen Visumsantrag eignen, finden sich im sogenannten Commonwealth Register of Institutions and Courses for Overseas Students – CRICOS.

Studenten-Visa enthalten eine Arbeitserlaubnis für 20 Stunden pro Woche während der Semester und eine Vollzeit-Arbeitserlaubnis während der Ferienzeit und für bestimmte Master- und Doktorats-Studenten.

Australische Qualifikation können eine gute Grundlage für weitere Visa-Optionen sein und in weiterer Folge zu einem Daueraufenthaltstitel führen.

Mehr Informationen zu unserem Service finden sie unter Beratung


KONTAKT